Für welche Menschen eignet sich die Alexander-Technik?

Grundsätzlich kann die Alexander-Technik für alle nützlich sein, die ihre körperlichen und seelisch-geistigen Kräfte besser koordinieren und einsetzen möchten, im speziellen jedoch

  • für Menschen, die mit körperlichen Belastungen im Beruf besser umgehen möchten, wie Zahnärzte, Krankenschwestern oder Menschen, die viel am Bildschirm arbeiten,
  • für Menschen, die unter Beschwerden leiden, die aus Fehlhaltungen und Störungen des Bewegungsapparates resultieren, wie Rücken-, Schulter- und Kopfschmerzen, Verspannungen oder Kreislaufstörungen,
  • für Menschen, die professionell (oder als Hobby) mit ihrem Körper arbeiten, wie Tänzer, Musiker, Schauspieler oder Sportler,
  • für Schwangere, die ihre Bewegungen den geänderten Umständen (Gewichtszunahme, Änderung des Schwerpunkts) anpassen müssen,
  • für Menschen, die Streß abbauen möchten,
  • für Menschen, die im Prozeß ihrer persönlichen Entwicklung oder bei psychosomatischen Störungen einen körperorientierten Zugang suchen,
  • für Menschen, die sich in der Öffentlichkeit darstellen und dabei auf einen guten Körpergebrauch und eine gut funktionierende Stimme angewiesen sind, wie z.B. Manager, Politiker oder Lehrer.

Lehrer und Lehrerinnen der F. M. Alexander-Technik haben im allgemeinen keine medizinische Ausbildung – Alexander-Stunden ersetzen daher medizinische Behandlung nicht. Bei spezifischen Problemen wird daher vor Beginn des Unterrichts ärztliche Konsultation empfohlen.

© 2017 G.A.T.OE.  |  Kontakt